Besuchen Sie unseren Zahnpflegeshop:

Ihr Parodontose-Zahnarzt:

Sacha Karmoll

Tätigkeitsschwerpunkte

Akupunktur, Parodontologie

und computergestützte

vollkeramische Versorgungen

Loßburger Str. 21

72250 Freudenstadt

 

Nutzen Sie gerne auch unser Kontaktformular.

Termin vereinbaren

Telefon Montag bis Freitag von 7.00 bis 20.00 Uhr:

07441-7395

 

E-Mail

karmoll@akupunktur-arzt.de

Bookmark and Share

Praxisöffnungszeiten:

 

Mo bis Do      9.00 - 13.00

Mo und Mi    14.00 - 19.30

Di und Do     14.00 - 18.30

Freitag          9.00 - 13.00

Bitte beachten Sie außerhalb der Sprechzeiten den Notdienstplan.

Wir stellen ein:

Zahnmedizin 2015

Wollen Sie gesundes Zahnfleisch und feste Zähne?

Dann sichern Sie Ihren Zahnbestand!

Dieser Netzauftritt soll eine sehr wertvolle Informationsquelle für Sie sein, da wir hier alles Wichtige und Wissenswerte rund ums Zahnfleisch einstellen. Anhand einer übersichtlichen Navigation oben und links werden Sie schnell Antworten auf Ihr persönliches Zahnfleischproblem finden.

Bookmark and Share

Wir freuen uns über Ihren Besuch
auf unserer Video-Seite

 

 

 

Klicken Sie bitte hier, um unsere Informationen
per Video abrufen zu können!

Warum widmen wir uns derart ausführlich dem Thema Parodont?

In Anlehnung an den Werbespruch für Katzenfutter können wir vereinfacht sagen: "Ist das Zahnfleisch gesund, freut sich der Mensch." Genauer gesagt, sein Organismus.

 

Mit dieser Aussage bringen wir auf den Punkt, was bereits viele wissenschaftliche Studien beweisen, nämlich, dass es Zusammenhänge zwischen Zahnfleischstörungen einerseits und teilweise empfindlichen Gesundheitsstörungen andererseits gibt.

Bei gesundem Zahnfleisch ist das Risiko, an Diabetes, also der Zuckerkrankheit, zu erkranken, deutlich geringer. Das Gleiche gilt für Erkrankungen des Gefäßsystems: Typische Erkrankungen, welche auf einen Verschluss der Blutgefäße zurückzuführen sind, wie z.B. Schlaganfälle (Hirninfarkte), Herzinfarkte, Arteriosklerosen ("Arterienverkalkungen") usw. werden durch die typische bakterielle Plaque eines entzündeten Zahnfleisches massiv begünstigt.

Die Therapie und anschließende Gesunderhaltung des Parodonts, also des Zahnhalteapparates, ist also als ganzheitliche Therapie anzusehen.

 

Dieser Aspekt ist für uns Zahnärzte mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie genau so wichtig wie natürlich auch der ganz naheliegende, nämlich die Erhaltung Ihres Gebisses.

 

Zu einem gesunden Gebiss gehören einerseits gesunde, also karies- und möglichst auch füllungsfreie Zähne, und andererseits ein gesunder Zahnhalteapparat. Hierzu zählen wir das Zahnfleisch, die Zahnwurzelhaut, den Kieferknochen, spezielle Haltefasern im Zahnwurzelfach des Kieferknochens (der sogenannten "Alveole") und die versorgenden Blutgefäße.

Herr mit gesundem, straffen, rosa Zahnfleisch. Dieser Herr hat gut Lachen. Sein Zahnfleisch strotzt geradezu vor Gesundheit.

Betrachten Sie bitte genau das obige Bild - so und nicht anders sieht gesundes Zahnfleisch beim Lachen aus:

 

  • Es hat eine gesunde rosa Farbe.
  • Es erscheint gestippelt, das heißt, dass das Kameralicht als kleine weiße Pünktchen reflektiert wird.
  • Es füllt die Zahnzwischenräume komplett aus.

Entzündungen des Zahnfleisches, die sogenannte Gingivitis, oder des gesamten Zahnhalteapparates, die sogenannte Parodontitis, können Ihr Gebiss bis hin zum Zahnverlust schädigen. Damit das nicht passiert, setzen wir rechtzeitig mit einer Therapie ein, um den Prozess zu stoppen und Ihre Gebissgesundheit auf diese Art dauerhaft zu bewahren.

 

Die Bandbreite unseres Parodontitis-Therapiekonzepts - oder vereinfacht und etwas unkorrekt ausgedrückt die Variante einer Parodontosebehandlung - hängt natürlich vom Schweregrad der Zahnfleischschädigung ab:

  • Prophylaxe: Eine regelmäßig durchgeführte Professionelle Zahnreinigung, kurz PZR, ist sozusagen eine "kleine" Zahnfleischbehandlung, zudem sehr angenehm und schmerzfrei. Sie ist quasi eine "Wellnessbehandlung" für's Zahnfleisch und minimiert so ganz nebenbei auch noch das Risiko für Karies.

 

  • Kürettage: Entfernung sämtlicher weicher und harter Zahnbeläge, auch unter dem Zahnfleischsaum. Unter örtlicher Betäubung durchgeführt, daher ebenfalls schmerzfrei.

 

  • Perio-Chips: Die Alternative zum Skalpell und Antibiotikum. Wirken dort, wo die tiefen Taschen ansonsten nicht mehr ohne Operation erreicht werden können.

 

  • Proteineinbringung und Knochenersatzmaterial: Für die schwierigen Fälle.

 

Bookmark and Share

Informieren Sie sich nun auf den folgenden Seiten:

 

Was ist Parodontitis?

 

Was ist Gingivitis?